Willkommen auf der Website des BORG Scheibbs

Willkommen im bildnerisch-kreativen Zweig des BORG Scheibbs!

Dieser kurze Leitfaden soll Ihnen/Dir dabei helfen, bei der Wahl des Schwerpunktes an unserer Schule die richtige Entscheidung zu treffen.

Schülerinnen und Schüler des bildnerischen Zweiges am BORG Scheibbs besuchen von der 5. bis zur 8. Klasse, also volle vier Jahre lang, eine Doppelstunde pro Woche das Pflichtfach „Bildnerische Erziehung” (BE) sowie eine weitere Doppelstunde pro Woche das Pflichtfach „Bildnerisches Gestalten und Werken” (BGW). Während in der 5. Und 6. Klasse BE noch ein ausgewogenes Verhältnis zwischen theoretischer Reflexion und praktisch-künstlerischer Arbeit angestrebt wird, liegt der Schwerpunkt in der 7. Und 8. Klasse zunehmend auf der Vermittlung von Grundkompetenzen in den Bereichen Bild- bzw. Werkanalyse, dem Aufbau eines Überblickes über wesentliche Themen und Stationen der Kunstgeschichte in den Bereichen Malerei, Grafik, Plastik, Architektur und neue Medien mit Schwerpunkt auf der Kunst des 20. Jahrhunderts sowie insbesondere auf einer profunden Vorbereitung auf die deutlich gestiegenen Anforderung der Neuen Reifeprüfung aus „Bildnerische Erziehung”.

Dazu an dieser Stelle gleich die Beantwortung einer häufig gestellten Frage: „Muss man im bildnerischen Zweig in BE maturieren?” Klare Antwort: „Nein!” Der bildnerische Zweig eröffnet als einziger Zweig unserer Schule die Möglichkeit in „Bildnerische Erziehung” zu maturieren, verpflichtend ist es aber nicht. Die praktisch-künstlerische Erprobung, Anwendung und Vertiefung des in BE vermittelten theoretischen Lehrstoffes der 7. Und 8. Klasse in konkreten bildnerischen Projekten findet parallel dazu in dem Pflichtfach „Bildnerisches Gestalten und Werken” (BGW) statt. Wem das immer noch nicht genug ist, hat zusätzlich die Möglichkeit in der 6. und 7. Klasse, das Wahlpflichtfach BGW zu besuchen. Hier kann in der Kleingruppe auf jeweils individuell unterschiedliche künstlerische Interessen verstärkt eingegangen oder der Fokus auf die Erstellung einer Maturamappe oder sogar auf die Vorbereitung auf die Aufnahmeprüfung an einer Kunsthochschule oder Akademie gelegt werden.

Während das Wahlpflichtfach BGW exklusiv den Schülerinnen und Schülern des bildnerischen Zweiges vorbehalten bleibt, ist das Wahlpflichtfach „Film, Fotografie und Video” (FFV) für alle Zweige geöffnet. Hier geht es zunächst um die Vermittlung grundlegender Fertigkeiten im Umgang mit einem Fotoapparat oder einer Videokamera. Darüber hinaus stehen die emanzipierte und kritische Analyse von Medieninhalten sowie die künstlerische Umsetzung eigener Medienprojekte am PC (digitale Bildbearbeitung und Videoschnitt) auf dem Programm. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Informationstext zum Wahlpflichtfach FFV.

Um Ihnen/Dir einen Einblick in die Vielfalt der Unterrichtsthemen des bildnerischen Zweiges zu vermitteln, möchten wir an dieser Stelle die Themenpools der Matura aus &bdquoBildnerische Erziehung” der Jahrgänge 2015 und 2016 veröffentlichen:

Zuletzt möchten wir Sie/Dich dazu einladen, unseren regelmäßig aktualisierten BE-Blog: „Lernen mit Bildern” zu besuchen, denn die Qualität der hier präsentierten künstlerischen Arbeiten unserer Schülerinnen und Schüler vermittelt das kreative Potential unserer Schule wahrscheinlich besser als weitere Worte.

Prof. Viktor Vas
Prof. Johann Schrottmaier


weitere Informationen zum bildnerischen Schwerpunkt: