Redewettbewerb 2015

Dass die Schülerinnen des BORG-Scheibbs etwas zu sagen haben, wurde beim schulinternen Redewettbewerb auch heuer wieder eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Sechs ausgezeichnete Klassische Reden stellten die Jury vor eine besonders schwierige Entscheidung. Arianna Margotti überzeugte mit einer Rede über Menschenrechte und wird als Siegerin unsere Schule am Redewettbewerb in Amstetten vertreten. Den 2. Platz erreichte Anna Dallinger, die mit einem Beitrag über Lebensmittelverschwendung zum Nachdenken anregte. Rebbeca Essletzbichler belegte mit einer Rede zum Thema Sterbehilfe den 3. Platz. Weitere Teilnehmerinnen: Ines Diendorfer (Sport und Korruption), Sulin El Hamid (Gewalt an Frauen), Marlene Stockinger (Respekt). Jana Zellhofer setzte sich gegen ihre Mitstreiterin in der Kategorie Spontanrede durch und wird ebenso am Redewettbewerb in Amstetten teilnehmen. Wir wünschen den Siegerinnen viel Erfolg in Amstetten!

1. Reihe v.l.: Marlene Stockinger, Jana Zellhofer (Gewinnerin in der Kategorie Spontanrede),
Arianna Margotti (Gewinnerin in der Kategorie Klassische Rede), Rebecca Essletzbichler, Sulin El Hamid
2. Reihe v.l.: HR Dir. Mag. Andreas Schmid, Anna Dallinger, Viktoria Wimmer, Ines Diendorfer, Mag. Sonja Zuser