Willkommen auf der Website des BORG Scheibbs

Redewettbewerb am Borg Scheibbs

„Ich rede nicht, um zu gewinnen, sondern um möglichst viele Schüler*innen persönlich zu erreichen”, so die Aussage eines Kandidaten unseres Redewettbewerbs. Diese Einstellung war nicht nur bei ihm, sondern bei allen Redner*innen des diesjährigen Bewerbs erkennbar. Die Kandidat*innen wollten verändern, überzeugen und haben dabei sehr viel Persönliches von sich preisgegeben. Dies beeindruckte und berührte. Themen wie Homophobie, Rassismus, Gleichberechtigung und viele weitere wurden behandelt.

Die Jury musste dennoch eine Entscheidung treffen, die ihnen nicht leicht gemacht wurde. Zu den Siegerinnen wurden schließlich Alexandra Aigner (klassische Rede, Thema Homophobie), Sima Sannoufeh (Spontanrede, Jugend und Familie) und Khlod Ebrahem (Sprachrohr, Thema Ich) gekürt.

Gratulation den Gewinnerinnen und auch all den anderen Kandidat*innen zu ihren großartigen Leistungen!

Mag. E. Pfneisl