Auf den Spuren von Freud und Goethe

Am frühen Montagmorgen des 18. Februar begaben sich die 7. Klassen auf die Reise in unsere Bundeshauptstadt. Der erste Weg führte uns quer durch den Prater zum Planetarium, wo uns anhand eines künstlichen Sternenzelts das Sonnensystem nähergebracht wurde. Den zweiten Programmpunkt der Exkursion stellte die Wohnung Sigmund Freuds in der Berggasse 19 dar. Dort schlossen wir mit der Psychoanalyse und einigen persönlichen Dokumenten des berühmten Wieners Bekanntschaft. Zum krönenden Abschluss nahmen wir an einem „Faust”-Workshop im Theatermuseum teil. Gleich zu Beginn wurden wir mit einer steilen (!) Rutsche konfrontiert, die uns ins Kellerstübchen des Hauses hinab beförderte. An diesem Ort durften die SchülerInnen ihr schauspielerisches Talent in Bezug auf Goethes Drama unter Beweis stellen. Als wir wieder mit dem Bus Richtung Scheibbs kutschiert wurden, waren wir zwar müde, aber doch froh, einen Tag außerhalb der Klassenräume verbracht zu haben.